Haus Hischier Naters

Auftraggeber: Privat
Auftragsdauer: 1997-1998
Auftragsart: Direktauftrag 
Partner: Jules Luggen, Brig
Flächen: Wohnen 220 m2

Die Parzelle liegt an einem unwegsamen Felshang in der dicht bebauten Einfamilienhauszone von Naters. Das Gebäude besteht aus zwei Körpern, die derart geschichtet sind, dass grosszügige Aussenbereiche entstehen. Das Schlafgeschoss, eine Aneinanderreihung von Zimmern und Bad, bildet den Sockel für das Wohngeschoss. Die Position des Wohngeschosses ist so gewählt, dass im Osten wie auch im Westen zwei unterschiedliche Aussenräume definiert werden. 
Das Wohngeschoss orientiert sich mit grossen Schiebefenstern zur vorgelagerten Terrasse mit Blick auf das Simplongebiet im Süden. Das Schlafgeschoss ist ausschliesslich nach Süden orientiert. In Anlehnung an das felsige Gelände ist das Haus in Sichtbeton ausgeführt. Die Betonteile im Inneren des Hauses weisen im Gegensatz zur rohen Aussenfassade eine glatte Oberfläche auf.

Nach oben