WBW Magnolienpark Basel

Auftraggeber: Helvetia Patria, Basel
Auftragsdauer: 2011
Auftragsart: Eingeladener Wettbewerb
Partner: Fontana Landschaftsarchitektur GmbH
Flächen: Areal 31'200 m2
260 Wohnungen 31'300 m2
Gewerbe 1'900 m2

Die Parzelle Magnolienpark wird heute geprägt durch zwei 30 Meter hohe Wohnbauten, von denen eines die bewaldete Hangkante zum Breitequartier stadträumlich markiert. Weite Teile des Parks sind frei gehalten und weisen einen vielfältigen, hochwertigen Baumbestand auf.

Das Konzept der vertikalen Verdichtung baut auf diesen Prämissen auf. Die in der Höhe von 25 bis 60 Meter gestaffelten Punkthäuser entwickeln sich ausgehend von der Gellertstrasse hin zur nach Norden abfallenden Hangkante. Die Höhenstaffelung harmoniert mit den unterschiedlichen Bebauungsstrukturen der angrenzenden Parzellen und vermag so auch die Villenbauten entlang der Gellertstrasse in die Gesamtbebauung zu integrieren.
 Dank der minimierten horizontalen Ausdehnung der Hochbauweise entstehen in einer sehr attraktiven Parklandschaft rund 260 Wohnungen mit einer überdurchschnittlichen Wohnqualität.


Die Wohngeschosse bauen auf einem annähernd gleichseitigen Fünfeck auf. Die Wohnungen erschliessen sich über einen zentralen Raum, der über jeweils drei Geschosse mit einer Deckenstanzung verbunden ist. Die Wohnungen öffnen sich nach einer geschützten Eingangszone mit Garderobe und Sanitärräumen zum offenen Wohn- /Essbereich mit vorgelagertem Balkon.

Nach oben