Raiffeisenbank Basel

Auftraggeber: Schweizerischer Verband der Raiffeisenbanken, St. Gallen 
Auftragsdauer: 1999 – 2000 
Auftragsart: Direktauftrag 
Partner: René Racz, Glaswand, Robert Stöcklin, Ausführung 
Flächen: Nutzfläche 1'500 m2
Bilder: © Ruedi Walti, Basel

Die Raiffeisenbank in Basel war die erste Beraterbank der Schweiz. Dank der Einführung einer automatischen Tresoranlage ab der Wartezone konnte die Sicherheit an den Schaltern stark erhöht werden. Erstmals konnten SSA Architekten dieses neue Konzept in Basel beim Umbau eines Sechzigerjahre-Bürogebäudes in der Nähe des Aeschenplatzes umsetzen. Das Erdgeschoss mit Bezug zur Strasse wurde weitgehend verglast. Die Offenheit der Bank ist zum architektonischen Programm geworden. Eine präzise gesetzte und gefertigte Bronzebox schiebt sich als scharfkantiges Volumen aus der Glasfront und markiert so den Eingang und die Kundenzone. Hinter der flachen Box weitet sich der Raum zu einer hohen Halle, die über die ganze Höhe von einem hinterleuchteten Wandelement aus Recyclingglas dominiert wird.

Nach oben