Brückenweg Visp

Auftraggeber: BVZ Asset Management AG, Anlagestiftung Turidomus
Auftragsdauer: 2007 – 2013
Auftragsart: Direktauftrag 
Partner: Testplanung mit Wüest & Partner AG 
Flächen: Areal 8'300 m2
80 Wohnungen 9'200 m2 
Verkauf 5'000 m2
Bilder: © Ruedi Walti, Basel

 

 Die bauliche Entwicklung des Bahnhofquartiers in Visp wird mit der Überbauung auf dem Areal Brückenweg abgeschlossen. Nach fast 15-jähriger Entwicklungs- und Bauzeit präsentiert sich das Quartier mit der Eröffnung der Läden im August 2012 und dem Bezug der Wohnungen im Folgejahr als nachhaltiges, neues Zentrum von Visp. 

Die Überbauung auf dem Areal Brückenweg - dem ehemaligen Rangierfeld der Matterhorn Gotthard Bahn (kurz MGBahn) - bietet im Erdgeschoss rund 5‘000 m2 moderne Verkaufsflächen sowie 80 Mietwohnungen in den beiden fünfgeschossigen Wohnbauten. Die Wohnungen sind nach modernen Kriterien mit halboffenen Grundrisstypologien konzipiert und setzen damit Impulse für den zukünftigen Wohnungsbau im Oberwallis. 

Die Überbauung Brückenweg ist ein wegweisendes Beispiel für das Zusammenspiel zwischen Investoren, Projektentwickler und Planer.

Nach oben