Bissstrasse 220-232 Basel

Auftraggeber: BBB Baugenossenschaft des Bundespersonals Basel
Auftragsdauer: 2010
Auftragsart: Vorstudie
Flächen: Areal 8'020 m2
79 Wohnungen 9'000 m2

Unmittelbar angrenzend an das Areal Birsstrasse 1 liegt die Parzelle der Baugenossenschaft des Bundespersonals (BBB). Hier befinden sich zwei typische Häuserzeilen aus der Nachkriegszeit mit Genossenschaftswohnungen. Eine Machbarkeitsstudie soll aufzeigen, wie die östliche Häuserzeile durch einen Neubau ersetzt werden kann. Ein Neubau soll einerseits die Dichte und Ausnutzung verbessern und andererseits mit grossen Wohnungen für einen vielfältigeren Wohnungsmix auf der Gesamtparzelle sorgen. Der vorgeschlagene Neubau definiert gegen die Birsstrasse hin einen klaren Strassenraum und greift auf der Hofseite mit zwei Ausdehnungen in den Hof hinein. Dank des gegen die Hofseite ausgedehnten Baus entstehen dynamische Grundrisse mit einem sehr individuellen Charakter. Eine Vielzahl der Wohnräume ist zum attraktiven Grünraum hin ausgerichtet. Die Grundrisstypologie entspricht dem Konzept von offenen und teilweise durchstossenden Wohn- und Tagesbereichen.

Nach oben