Bisstrasse Basel

Auftraggeber: Kestenholz Immobilien AG
Auftragsdauer: 20009
Auftragsart: Machbarkeitsstudie
Flächen: Areal 7'520 m2
130 Wohnungen 13'000 m2
Gewerbe 1'200 m2

1983 übernahm die Kestenholz AG den Saurer-Nutzfahrzeug-Betrieb an der Birsstrasse 256 in Basel. Durch betriebliche Umnutzungen werden die Standorte der Spenglerei und Lackiererei in Pratteln und der Nutzfahrzeuge an der Birsstrasse 256 in Basel neu in Pratteln zusammengefasst. Da die Parzelle an der Birsstrasse in Basel ab 2013 nicht mehr gewerblich genutzt wird, entsteht hier eine neue Nutzung. Durch die unmittelbare Nähe der Parzelle zur renaturierten Birs bietet sich eine qualitativ hochwertige Wohnnutzung an. 70 Prozent der neuen Wohnfläche wird für zeitgemässes Familienwohnen und 30 Prozent für Wohnen im dritten Lebensabschnitt konzipiert. Die Randbebauung mit zurückversetzten Querbauten ermöglicht eine optimale Ausnützung. Um die Wertigkeit der Wohnungen gegenüber der Bebauung an der Stadionstrasse zu erhöhen, weicht der Querbau hier von der Baulinie zurück. So entsteht ein attraktiver Vorplatz. Die umgenutzte Parzelle führt die Bebauungsstruktur zwischen Birsstrasse und Lehenmattstrasse weiter und bietet neuen Wohnraum für die Stadt Basel.

Nach oben